Commerzbank-Chef Knof fordert von der künftigen Bundesregierung Schritte zur Stärkung des europäischen Kapitalmarktes und des Finanzstandorts.

"Deutschland und Europa haben großes Potenzial. Die Politik muss Innovation fördern, damit wir im internationalen Wettbewerb nicht weiter zurückfallen", sagte Knof am Mittwoch bei einer Bankentagung in Frankfurt. "Das gilt auch für die Banken. Wir brauchen einen Rahmen, der uns nicht weiter belastet, sondern Handlungsspielräume eröffnet."

Knof sprach sich für "nicht mehr, sondern klügere Regulierung" aus.