Verdi fordert für Kitas, Schulen und Jugendhilfe-Einrichtungen klarere Corona-Regeln und mehr Ansteckungsschutz.

Es fehle an verlässlichen, verbindlichen Kriterien für einen sicheren Betrieb, erklärte die Gewerkschaft am Mittwoch in Frankfurt. In den Kitas gebe es Probleme, da sie zwar als geschlossen gälten, faktisch aber eine Auslastung von teils 90 Prozent hätten. Die Entscheidung, ob Kinder in Kitas betreut würden, könne nicht den Eltern überlassen bleiben, dies führe zu Konflikten. Verdi forderte landesweite Kriterien und einen Kita-Gipfel.