Erstmals seit elf Jahren sind 2020 die erfassten Löhne in Hessen gesunken.

Die Beschäftigten erhielten im Schnitt um 0,9 Prozent verringerte Bruttolöhne, wie das Statistische Landesamt am Dienstag berichtete. Das hatte es zuletzt im Jahr 2009 in der Finanz- und Wirtschaftskrise gegeben. Nicht erfasst wurden allerdings Lohnersatzleistungen wie Kurzarbeitergeld.