Trotz einer guten Auftragsdynamik spürt der Spezialmaschinenbauer Isra Vision aus Darmstadt nach eigenen Angaben erste Auswirkungen des neuartigen Coronavirus.

Es gebe erste Verzögerungen bei Projekten mit Kunden in China, teilte der Konzern am Montag mit. Aufgrund der aktuellen Lage sei eine Jahresprognose daher nur begrenzt möglich.