Der mit einer Millionen Euro dotierte "Future Insight Prize" des Pharmakonzerns Merck in Darmstadt geht in diesem Jahr an Professor Stephan Sieber von der TU München.

Der 44-Jährige entwickle Strategien gegen multiresistente Erreger, teilte Merck am Montag mit. "Nur mit Forschung und innovativen Lösungen wer- den wir weltweit den Kampf gegen Antibiotikaresistenzen gewinnen können", sagte Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) in seiner Laudatio.