Seit Montag umfasst der Deutsche Aktienindex 40 Unternehmen - zehn mehr als in den vergangenen 30 Jahren.

Damit soll nach Angaben der Deutschen Börse der Leitindex die deutsche Wirtschaft "umfassender abbilden". Lange wurde der Index von den vier Branchen Chemie, Autoindustrie, Energie und Finanzdienstleistungen dominiert. Nun sollen auch aufstrebende Internetfirmen einen Platz bekommen. Unter den zehn Neulingen ist Airbus mit Abstand das Unternehmen mit dem größten Börsenwert.