Stundenweise beschäftigte Detektive ohne Unternehmerrisiko sind sozialversicherungspflichtig.

Das geht aus einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss des Landessozialgerichts hervor. Wenn solche Mitarbeiter im Namen einer Detektei auftreten, seien sie abhängig beschäftigt.

Der Inhaber einer Detektei aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg hatte sich gegen eine Nachforderung der Rentenversicherung gewehrt. Seine Argumentation: Die Detektive seien selbstständig. Das sieht das Gericht anders. Die Detektive seien im Auftrag der Firma aufgetreten.