Die Deutsche Bank in Frankfurt wird trotz roter Zahlen für 2017 Boni in Milliardenhöhe an ihre Mitarbeiter ausschütten.

"Der Betrag für die variable Vergütung wird für die gesamte Bank etwas oberhalb von zwei Milliarden Euro liegen", erklärte Personalvorstand von Rohr am Sonntag in Frankfurt. Eine einmalige Belastung von rund 1,4 Milliarden Euro infolge der US-Steuerreform hatte Deutschlands größtes Geldhaus 2017 im dritten Jahr in Folge in die roten Zahlen gedrückt. Knapp eine halbe Milliarde Euro Verlust (minus 497 Millionen Euro) stand unter dem Strich in den Büchern der Bank.