Der Zukauf der spanischen Grupo Freixenet im vorigen Jahr hat der Henkell & Co.-Gruppe ein dickes Umsatzplus beschert.

Die Erlöse 2018 stiegen weltweit um 56,5 Prozent auf 823,7 Millionen Euro, wie die Wiesbadener Sektkellerei am Mittwoch mitteilte. Angaben zum Gewinn fehlten wie stets. Henkell übernahm 50 Prozent der Anteile des Cava-Herstellers.