U-Bahn-Zug in Frankfurt
U-Bahn-Zug in Frankfurt Bild © picture-alliance/dpa

Fahrgäste der Frankfurter U-Bahn werden im Sommer Geduld haben müssen. Die Stadt sperrt wegen Bauarbeiten einen großen Teil ihrer wichtigsten U-Bahn-Verbindung - der sogenannten A-Strecke. Auf ihr sind täglich bis zu 125.000 Fahrgäste unterwegs.

Videobeitrag
u-bahn-frankfurt

Video

zum Video Frankfurt sperrt im Sommer wichtigste U-Bahn-Verbindung

Ende des Videobeitrags

Frankfurt sperrt in den Schulferien vom 1. Juli bis 12. August einen großen Teil der wichtigsten U-Bahnstrecke für Bauarbeiten. Von Heddernheim im Norden bis zum Südbahnhof werden auf der sogenannten A-Strecke keine Züge fahren, wie die Frankfurter Verkehrsgesellschaft (VGF) am Mittwoch berichtete. Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) sagte, es sei bei der anstehenden Sanierung sinnvoller, "alles zusammenzupacken" als in einzelnen Abschnitten umzusetzen.

Vier U-Bahn-Linien betroffen

Betroffen von der Sperrung sind die Linien U1, U2, U3 und U8. Dabei stellen die U1 und U8 den Betrieb komplett ein. Die U2 wird verkürzt und verkehrt nur noch zwischen Nieder-Eschbach und Riedwiese. Die U3 wird umgeleitet - und fährt von Oberursel-Hohemark nach Ginnheim. Änderungen gibt es auch für die U9. Die Linie wird verlängert und geht dann von Ginnheim aus nicht nur bis Nieder-Eschbach, sondern bis Gonzenheim.

Insgesamt wird die sogenannte A-Strecke täglich von bis zu 125.000 Fahrgästen benutzt. Für sie bietet die VGF in den Sommerferien einen Ersatzverkehr an. Busse sollen tagsüber zwischen der Heddernheimer Landstraße und der Konstablerwache hin und her fahren.

VGF will neue Gleise, Weichen und Kabel verlegen

Während der sechswöchigen Arbeiten werden auf der Strecke neue Gleise und Weichen montiert. Außerdem entstehen oberirdisch neue Bahnübergänge. Im A-Tunnel werden nach Angaben der VGF für die neue Signaltechnik und Leitungen sieben Kilometer Funkkabel und 22 Kilometer Elektrokabel verlegt. Die Baumaßnahmen sollen mit einer breiten Informationskampagne begleitet werden.

Gleisarbeiten wird es während der Sommerferien auch im östlichen Bereich der U4 und U7 geben - und zwar zwischen dem 29. Juni und dem 22. Juli. Hintergrund ist der Bau des Riederwaldtunnels, der in Zukunft die Autobahnen 66 und 661 im Frankfurter Osten miteinander verbinden soll.

Sendung: hr-iNFO, 06.02.2019, 16 Uhr