Mit einer flexiblen Regelung bei den Fahrspuren könnte sich die Lage an der stauanfälligen Salzbachtalbrücke auf der Autobahn 66 bei Wiesbaden nach den Sommerferien etwas entspannen.

Wie Hessen Mobil am Dienstag mitteilte, soll dann eine Wechselverkehrsführung eingerichtet werden. Das bedeutet, dass eine Spur je nach Verkehrsaufkommen für unterschiedliche Fahrtrichtungen genutzt werden kann.

Insgesamt bleibt die Zahl der Fahrstreifen bei drei. Derzeit stehen in Richtung Frankfurt zwei Spuren und in Fahrtrichtung Rheingau eine Spur zur Verfügung. Bei Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke waren im Winter schwere Baufehler gemacht worden, so dass die Zahl der Fahrstreifen aus Sicherheitsgründen zunächst reduziert wurde.

Seit einigen Wochen gab es zwar wieder drei Spuren, jedoch ohne Wechselverkehrsführung. Um diese nun wieder möglich zu machen, müssen zunächst Brückenpfeiler verstärkt werden, wie Hessen Mobil mitteilte. Diese Arbeiten sollen nach den Sommerferien beendet sein.