Die Sanierung von Opel durch den neuen Eigentümer PSA wird nach Einschätzung des Auto-Experten Dudenhöffer noch tausende weitere Jobs kosten.

Auf der Grundlage von Rentabilitätsvorgaben könnte die Zahl der europaweit Beschäftigten im Jahr 2023 auf 24.800 sinken, schreibt der Direktor des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen in einer Analyse.

Das wären gut 12.400 Menschen weniger als bei der Übernahme durch PSA im August 2017. In den deutschen Werken sind die Beschäftigten bis Juni 2023 vor betriebsbedingten Entlassungen geschützt.