Eine Lufthansa-Maschine aus Frankfurt ist ungeplant in Rom zwischengelandet. Betroffen war der der Flug LH594 nach Abuja am Freitag.

Grund sei des Ausfalls eines Kommunikationssystems, teilte die Lufthansa am Samstag mit. Zuvor hatte die "Frankfurter Neue Presse" darüber berichtet. "Die Auswahl von Rom als Ausweichflughafen erfolgte aufgrund von Aspekten der Wartung und des Treibstoffs. Die Sicherheit von Passagieren und Besatzung habe für Lufthansa jederzeit höchste Priorität", sagte ein Unternehmenssprecher.