Um Briten nach dem EU-Austritt beim Papierkram zu helfen, hat die Ausländerbehörde eine eigene Brexit-Beratungsstelle geschaffen. Doch sie kann noch nicht tätig werden.

Eigentlich sollte die Beratungsstelle im April die Arbeit aufnehmen - aber der Plan liegt auf Eis, wie das Ordnungsamt sagte. "Wir haben das Personal, wir haben die Räume, wir aber wir wissen nicht, was wir den Leuten sagen sollen", sagte Ordnungsamtssprecher Michael Jenisch. Derzeit sind in Frankfurt rund 2.600 britische Staatsangehörige registriert.