Der Frankfurter Bürovermietungsmarkt erholt sich allmählich von den Folgen der Corona-Pandemie.

Im ersten Halbjahr verzeichnete der Großmakler Jones Lang LaSalle (JLL) einen Flächenumsatz von 165.500 Quadratmetern und damit 48 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (111.800). Im Fünfjahresvergleich bedeute dies aber immer noch einen Rückgang von 25 Prozent, so JLL am Donnerstag.