Audio

Luxus-Hotel Villa Kennedy in Frankfurt schließt

Die Villa Kennedy in Frankfurt-Sachsenhausen

Nach dem Hessischen Hof schließt mit der Villa Kennedy ein weiteres Luxus-Hotel in Frankfurt. Es wurde auch durch Eskapaden von Stars bundesweit bekannt - demnächst dürfte es dort deutlich ruhiger zugehen.

Mit der Villa Kennedy schließt ein weiteres Luxus-Hotel in Frankfurt während der Corona-Flaute seine Türen. Man werde das 2006 eröffnete Hotel im Stadtteil Sachsenhausen zum 1. April schließen, teilte die britische Betreiberkette Rocco Forte am Dienstag mit.

Man habe sich mit dem neuen Eigentümer Conren Land, einer Immobilien-Investmentfirma mit Sitz in Frankfurt, einvernehmlich auf eine Beendigung des Pachtvertrags geeinigt, hieß es weiter. Nach Medienberichten will der 2021 eingestiegene Investor dort luxuriöses Seniorenwohnen etablieren.

Alternative Jobs für Mitarbeiter

Der Betreiber sagte den betroffenen rund 130 Hotel-Mitarbeitern nach eigenen Angaben zu, ihnen Versetzungen innerhalb der Gruppe anzubieten. In Deutschland betreibt Rocco Forte allerdings nur noch zwei Häuser: das Hotel de Rome in Berlin und The Charles Hotel in München.

Die Villa Kennedy reißt die zweite prominente Lücke in der Frankfurter Hotellandschaft, nachdem das Grandhotel Hessischer Hof Ende 2020 geschlossen worden ist - ebenfalls während der Corona-Krise und der damit einhergehenden Flaute im weltweiten Tourismusgeschäft und im internationalen Messe- und Kongresswesen.

Jan Ullrich wurde hier festgenommen

Das Nobelhotel, das in einer neogotischen ehemaligen Bankiersvilla aus dem Jahr 1901 und in ähnlich gestalteten Neubauten untergebracht ist, beherbergte viele Stars und wohlhabende Reisende. Suiten kosten hier bis zu 6.000 Euro die Nacht.

Die deutsche Männer-Fußballnationalmannschaft stieg hier ebenso ab wie Pop- und Rockstars, die im nahen WM-Stadion im Frankfurter Stadtwald ihre Konzerte spielten. Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl stellte hier 2014 sein letztes Buch vor.

Der frühere Radprofi und Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich machte im Sommer 2018 negative Schlagzeilen: Er würgte vermutlich im Alkohol- und Drogenrausch in einem Zimmer in der Villa Kennedy eine Escort-Dame und wurde dort festgenommen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen