Für die hessische Landesgartenschau im Jahr 2027 gibt es fünf Bewerber, wie das Umweltministerum am Donnerstag mitteilte.

Unter den Interessenten befinde sich auch ein Zusammenschluss aus Oberhessen mit elf beteiligten Kommunen, hieß es aus Wiesbaden. Bewerbungen gab es auch aus Dillenburg (Lahn-Dill), Frankenberg (Waldeck-Frankenberg), Schwalmstadt (Schwalm-Eder) und Bad Homburg (Hochtaunus). Die Landesgartenschau in Hessen findet alle vier Jahre statt, 2027 unterstützt das Land sie mit bis zu 3,5 Millionen Euro.