Große Geschäfte in Hessen dürfen wegen der Corona-Pandemie weiterhin nur einen Teil ihrer Ladenfläche öffnen.

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Regelung des Landes und wies einen Eilantrag der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH ab. Es erscheine "seuchenrechtlich geboten und damit sachlich gerechtfertigt", großen Warenhäusern nur die Öffnung einer Verkaufsfläche von höchstens 800 Quadratmeter zu gestatten, entschieden die Kasseler Richter. Der Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs ist unanfechtbar.