Sparkassen-Präsident Schleweis hat die Hoffnung auf eine zeitnahe Fusion von Dekabank und Helaba als Kern eines Zentralinstituts für die Sparkassen-Finanzgruppe aufgegeben.

"Erfolgreiche Gespräche kann man ja nur führen, wenn es dafür den notwendigen Willen aller Eigner gibt, die zustimmen müssen", sagte Schleweis dem Handelsblatt (Mittwoch). Er hatte kurz nach seinem Amtsantritt Anfang 2018 die Idee einer "Super-Landesbank" wiederbelebt.

Zuletzt hatte sich unter anderem der Ostdeutsche Sparkassenverband gegen einen Zusammenschluss ausgesprochen.