Ein neues Gutachten stellt nach Einschätzung des Umweltverbandes BUND die Notwendigkeit der geplanten Stromtrasse Suedlink in Frage.

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Leitung nur bei der maximalen Stromproduktion durch Windkraft an der norddeutschen Küste erforderlich sei, wie der BUND am Mittwoch in Erfurt mitteilte.

Solche Spitzen seien aber nur in einigen Dutzend Stunden pro Jahr zu erwarten, sagte Gutachten-Autor Jarass. Der Bedarf könne auch durch Reservekraftwerke am Verbrauchs-Ort gedeckt werden.