Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in Frankfurt hat nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2021 ein Konzernergebnis vor Steuern von 293 Millionen Euro eingefahren.

Damit liege man in etwa wieder auf dem Normalniveau der Phase vor der Pandemie. Auch für das Gesamtjahr erwartet die Heleba weiterhin ein Ergebnis deutlich über dem Vorjahresniveau.