Für die eigene Wohnung oder ein Haus müssen Menschen in Hessen im Durchschnitt 239 Euro mehr pro Quadratmeter zahlen als im Bundesschnitt - nämlich 2.925 Euro, wie die Sparda-Bank Hessen am Dienstag unter Bezug auf eine Studie der Bank in Frankfurt mitteilte.

In 16 von 26 hessischen Regionen liegen die Preise demnach aber auch unter dem Schnitt.