Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook aus Oberursel verfolgt seinen Antrag auf einen staatlichen Überbrückungskredit nicht weiter.

Grund sind insolvenzrechtliche Schwierigkeiten. Die tatsächlichen und rechtlichen Voraussetzungen für eine Beihilfe würden aber weiter überprüft, teilten die vorläufigen Insolvenzverwalter am Mittwoch in Oberursel mit. Gleichzeitig werde die Suche nach neuen Investoren mit Hochdruck verfolgt.

Die Bundesregierung und das Land Hessen müssen somit zunächst nicht über das Hilfeersuchen der Firma entscheiden, Die deutsche Thomas Cook mit rund 2.000 Beschäftigten hat alle Reisen für dieses Jahr abgesagt.