Im Corona-Jahr 2020 ist die Zahl beantragter Unternehmens- sowie Verbraucherinsolvenzen in Hessen im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen.

Die befürchtete Insolvenzwelle sei ausgeblieben, teilte das Statistische Landesamt am Freitag mit. Allerdings waren seit März durch die Pandemie betroffene Unternehmen zunächst von der Pflicht zur Insolvenzantragsstellung befreit gewesen.