Audio

Zweites Flugzeug für Sundair am Kassel-Airport

Eine Sundair-Maschine startet am Kassel Airport

In diesem Sommer hebt am Kassel-Airport eine zusätzliche Sundair-Maschine ab: Die Airline versetzt einen Flieger an ihren Standort in Nordhessen - und sucht neues Personal.

Die Fluggesellschaft Sundair stationiert in diesem Sommer am Kassel Airport ein zweites Flugzeug für Urlaubsziele im Süden. Das Unternehmen reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Flugreisen in den Mittelmeerraum sowie auf die Kanarischen Inseln.

"Für den Sommer wird in Kassel eine zweite Maschine stationiert sein, um von dort kurzfristiges eigenes Geschäft sowie Ad-hoc und Charterflüge bedienen zu können", bestätigte eine Sprecherin des Flughafens in Calden (Kreis Kassel) dem hr am Montag. Dafür plane die Airline, am nordhessischen Standort bis zu zwölf neue Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen einzustellen.

Sommerflugplan startet früher

Einzelne Flüge aus dem Sommerflugplan des Airport Kassel sollen zudem schon im April stattfinden - eigentlich war dies erst für Anfang Mai geplant, wie die Sprecherin sagte. Sundair plant bislang 13 wöchentliche Verbindungen von Kassel aus: Vier Maschinen sollen die spanische Insel Mallorca ansteuern, drei Flieger die griechische Insel Kreta.

Jeweils zweimal pro Woche hebt dann spätestens ab Mai eine Sundair-Maschine von Kassel ab, um Reisende zum ägyptischen Ferienort Hurghada am Roten Meer und auf die Urlaubsinseln Rhodos (Griechenland) und Fuerteventura (Kanaren) zu bringen.

Die Ziele anderer Airlines: Sylt, Usedom und Antalya

Die zwei anderen Airlines am Kassel Airport fliegen in diesem Jahr zwei deutsche Inseln und ein Ziel in der Türkei an: Die Fluggesellschaft Rhein-Neckar Air fliegt wöchentlich nach Sylt und Usedom, Corendon Airlines zweimal pro Woche nach Antalya.

Bislang hat Sundair mit Sitz in Stralsund in Calden nur ein Flugzeug stationiert. Die Airline fliegt auch von Flughäfen in Berlin-Brandenburg, Dresden und Düsseldorf. Sundair musste zuletzt wegen der Folgen der Corona-Pandemie Insolvenz anmelden - mithilfe des Bundes schaffte es das Unternehmen im vergangenen Jahr aber aus der Krise.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen