Die Stadt Kassel will in den kommenden Jahren 66 Millionen Euro in den Ausbau des Radverkehrs investieren.

"Damit treiben wir die Wende hin zu einer klimaschonenderen, vor allem aber menschengerechten Mobilität in unserer Stadt voran", sagte Oberbürgermeister Geselle (SPD) am Montag bei der Vorstellung des Investitionsprogramms. Das Geld ist für die Jahre 2020 bis 2024 geplant. Heruntergerechnet seien das 64 Euro pro Jahr und Einwohner. Ein wesentliches Projekt dabei sei der Bau eines Fahrrad-Parkhauses im Bereich des Rathauses.