Die Treppe zu einem Gastrobereich in Terminal 2 des Flughafen Frankfurt ist mit Absperrband gesperrt.

Die Corona-Krise hat das Passagieraufkommen am Frankfurter Flughafen auf weniger als ein Zwanzigstel schrumpfen lassen. Nun wird eines der beiden Terminals geschlossen.

Videobeitrag

Video

zum Video Fraport schließt Terminal 2

hs
Ende des Videobeitrags

Aufgrund der anhaltend rückläufigen Passagierzahlen hat die Fraport AG Terminal 2 des Frankfurter Flughafens geschlossen. Wie die Flughafenbetreiberin am Dienstag mitteilte, soll der verbliebene Passagierverkehr vorerst über den älteren aber auch größeren Terminal 1 abgewickelt werden.

EInbruch von mehr als 95 Prozent

Zuvor hatte Fraport die Passagier- und Frachtzahlen für die Woche vom 30. März bis 5. April bekannt gegeben. Demnach wurden in diesem Zeitraum an Deutschlands größtem Flughafen nur noch 66.151 Fluggäste abgefertigt. In der Woche zuvor waren es noch 119.000 Fluggäste gewesen. Gegenüber der entsprechenden Kalenderwoche 2019 beträgt der Rückgang 95,2 Prozent.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Terminal 2 wird wegen Passagier-Flaute geschlossen

Die Treppe zu einem Gastrobereich in Terminal 2 des Flughafen Frankfurt ist mit Absperrband gesperrt.
Ende des Audiobeitrags

Im Cargo-Geschäft ging die Menge an Fracht und Luftpost um 25 Prozent auf 32.904 Tonnen zurück, obwohl die Zahl der Frachtflüge um mehr als 20 Prozent zulegte. Der Grund für dieses Paradox: Normalerweise wird rund die Hälfte der Fracht in den Laderäumen der Passagierjets befördert, von denen infolge der Corona-Krise nur noch wenige unterwegs sind. Insgesamt sank die Zahl der Flugbewegungen in Frankfurt in der genannten Woche um 85,1 Prozent auf 1.545.

Landebahn dient als Parkplatz

Neben Termina 2 sind auch zwei der vier Start- und Landebahnen gesperrt: Die Landebahn Nordwest dient als Flugzeugparkplatz und die Start- und Landebahn Süd erhält eine neue Asphaltdecke.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 07.04.2020, 19.30 Uhr