Die frisch eingestellten Anwärter für den Polizeidienst vom Februar dieses Jahres bekommen anders als der Vorgängerjahrgang keine Sonderzulage.

Das erklärte das Innenministerium in Wiesbaden am Mittwoch. Die Bewerbersituation sei deutlich besser als 2020. Daher fehlten die gesetzlichen Voraussetzungen für die Zahlung.

Um die Einstellungszahlen im September 2020 zu erreichen, sei ein zusätzlicher Anreiz erforderlich gewesen: 150 Euro brutto pro Monat für die Dauer des Vorbereitungsdienstes.