Das Genehmigungsverfahren für die weitere Einleitung von Salzabwässern in Werra und Weser durch den Kali-Konzern K+S geht in die finale Phase.

Am Donnerstag startete das Regierungspräsidium (RP) die Online-Konsultation, bei der sich alle Seiten über die Stellungnahmen letztmalig austauschen. Eine Entscheidung will das RP bis Jahresende fällen.