Hohe Pensionslasten und Zuschüsse für die sogenannte Hessenkasse sorgen für rote Zahlen in den Büchern des Landes.

Laut Finanzministerium verbuchte das Land insgesamt in seinem Geschäftsbericht für 2018 einen Fehlbetrag von 9,4 Milliarden Euro. Das ist fast eine Verdoppelung im Vergleich zu 2017.