Der Betrugsprozess um den insolventen Goldhändler PIM geht in die Verlängerung. Bis Ende April werde es 21 weitere Verhandlungstage geben, sagte ein Sprecher des Landgerichts Darmstadt am Donnerstag.

Eigentlich sollte das Urteil in dem seit mehr als einem Jahr laufenden Prozess im Dezember fallen.