Seilbahnen können in Hessen als Teil des öffentlichen Nahverkehrs künftig vom Land gefördert werden.

Einen entsprechenden FDP-Gesetzentwurf beschlossen die Landtagsfraktionen am Mittwoch einstimmig. Als Teil des Mobilitätsfördergesetzes stehen Seilbahn-Projekten nun Mittel aus einem 100-Mio-Euro-Topf des Landes zu. Laut Wirtschaftsminister Al-Wazir (Grüne) gibt es aber noch keine fertigen Projekte. Erst wenn Anträge vorlägen, könne man auch Geld vergeben. Erste Pilotstrecken werden bereits ausgelotet. So könnte im Hochtaunuskreis eine Seilbahn von Schmitten zur Hohemark in Oberursel entstehen. Die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie sollen Ende des Jahres veröffentlicht werden.