Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Zahl der Arbeitslosen im Oktober sinkt ganz leicht

Die Grafik zeigt die Arbeitslosenquote in der Höhe von 4,3% - im Vergleich zum Vormonat hat sie sich nicht verändert.

Die Zahl der Arbeitslosen in Hessen ist geringfügig gesunken. Das hat vor allem saisonale Gründe. Erfreulich hat sich im Oktober die Situation bei den offenen Lehrstellen entwickelt.

Nach Auskunft der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit waren im Oktober rund 146.500 Menschen in Hessen arbeitslos gemeldet. Das seien rund 200 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote verharre bei 4,3 Prozent.

Der Leiter der Regionaldirektion, Frank Martin, sagte am Mittwoch, der Rückgang sei typisch für den Herbst, weil viele junge Menschen dann ihre Ausbildung oder ihr Studium begännen. Wer derzeit arbeitslos werde, habe jedoch geringere Chancen als bisher, eine neue Stelle zu finden. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen sei nämlich ebenfalls rückläufig.

1.500 Flüchtlinge auf Stellen vermittelt

Das trifft laut Regionaldirektion auch für die Menge der unbesetzten Stellen auf dem Ausbildungsmarkt zu - und das, obwohl junge Menschen zunehmend länger zur Schule gingen oder studierten. Grund dafür sei, dass rund 1.500 Flüchtlinge in den hessischen Ausbildungsmarkt vermittelt worden seien.

Immer noch hätten die Betriebe jedoch für etwa 2.500 Ausbildungsplätze und Lehrstellen keine geeigneten Bewerber finden können. Umgekehrt suchten rund 1.800 junge Menschen nach einer derartigen Stelle.