Lufthansa-Chef Spohr hat sich für ein langsameres Wachstum des Luftverkehrs ausgesprochen.

"Diese Branche braucht qualitatives Wachstum, kein blindes quantitatives Wachstum", sagte er am Montagabend in Frankfurt. Ohne den Namen des Konkurrenten Ryanair zu nennen, kritisierte Spohr Kampfpreise. "Nicht nur, weil 5-Euro- Tickets das System verstopfen, sondern auch, weil 5-Euro-Tickets uns angreifbar machen für Kritik." Die Lufthansa stehe zu ihrer Verantwortung beim Klimaschutz und investiere in neue, effizientere Flugzeuge.