Nach einem mehrstündigen Ausfall der Gepäckförderanlage am Frankfurter Flughafen sind viele der liegengebliebenen Koffer auf dem Weg zu ihren Besitzern.

"Der Großteil liegt bereit, um heute nachgesendet zu werden", sagte eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport am Dienstag. Zahlen, wie viele der am Samstag gestrandeten 30.000 Gepäckstücke den Urlaubern bereits nachgeflogen wurden, nannte sie nicht. Tausende Reisende hatten zum Beginn der Herbstferien nach einem technischen Defekt der rund 80 Kilometer langen Förderanlage ohne Gepäck fliegen müssen.