Eine Lufthansa-Maschine auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Der Lufthansa-Konzern streicht sein Flugprogramm wegen der Corona-Krise noch stärker zusammen als bisher bekannt. Bis 19. April bleiben rund 700 von 763 Flugzeuge des Konzerns vorläufig am Boden, wie der Konzern mitteilte.