In den Tarifkonflikt der Lufthansa mit ihren Flugbegleitern ist Bewegung gekommen.

Beide Seiten haben am Montag Vorgespräche zu einer umfassenden Schlichtung geführt. Bis Donnerstag soll nun für die Kerngesellschaft Lufthansa ein umfangreiches Schlichtungsabkommen bei gleichzeitiger Friedenspflicht in vier Tochterunternehmen ausgehandelt werden, wie die Lufthansa und die Gewerkschaft Ufo am Dienstag berichteten.

Lufthansa benannte den Ex-Präsidenten der Bundesagentur für Arbeit, Weise, als ihren Schlichter. Die Ufo will SPD-Politiker Platzeck bemühen.