Auf Hessens Straßen sind immer mehr Schwer- und Großraumtransporter unterwegs.

Allein im vergangenen Jahr wurden 71.500 entsprechende Anträge gestellt. Das sind zehn Prozent oder 6.500 mehr als 2016. Damals lag die Zahl noch bei 65.000. Das geht aus der Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Stefan Naas im hessischen Landtag hervor. Im ersten Halbjahr 2019 gingen 34.000 Anträge ein.

Der Landesregierung ist es dem Ministerium zufolge gelungen, die Bearbeitungsdauer der Anträge auf zwei bis drei Wochen zu senken, nachdem sie zuvor kurzfristig bei sechs bis acht Wochen gelegen hatte. Bei der Landesbehörde Hessen Mobil sind laut Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) derzeit 15 Mitarbeiter für diesen Bereich zuständig.