Angesichts einer zunehmenden Gefahr durch Hackerangriffe wächst der Beratungsbedarf von Firmen in Hessen.

2021 hätten sich bisher 972 Unternehmen, Institutionen und Privatleute auf der Suche nach Rat und Unterstützung an das hessische CyberCompetenceCenter (Hessen3C) gewandt, teilte das Innenministerium mit.

Vor allem die Zahl der Angriffe mit Erpressungstrojanern, die auf eine Verschlüsselung der angegriffenen Systeme abzielen, hat nach Angaben des Innenministeriums deutlich zugenommen.