Die Zahl der Erwerbstätigen ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr in 20 hessischen Regionen gestiegen.

Insgesamt habe sich die Zahl der Erwerbstätigen um 0,9 Prozent auf mehr als 3,52 Millionen erhöht, teilte das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mit. Demnach verzeichnete Frankfurt mit 2,3 Prozent das größte Plus, gefolgt vom Main-Taunus-Kreis (+ 2,1 Prozent) und dem Kreis Limburg-Weilburg (+ 1,5 Prozent). Den stärksten Rückgang gab es im Hochtaunuskreis mit 1,1 Prozent. Die meisten Erwerbstätigen (78 Prozent) waren im Dienstleistungsbereich tätig.