Die Bürgschaftsbank Hessen mit Sitz in Wiesbaden hat ihre Unterstützung für die Wirtschaft in der Corona-Krise ausgeweitet.

Das Institut vergab im ersten Halbjahr nach Angaben vom Dienstag Bürgschaften und Garantien in einer Gesamthöhe von 44,2 Millionen Euro. Das war ein Zuwachs von 57% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.