Die Zahl der Privatinsolvenzen in Hessen ist im 1. Quartal 2021 sprunghaft gestiegen.

Laut der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel beläuft sich die Zahl der Privatinsolvenzen auf 1.807 - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 1.501 Fällen ein Anstieg um 20,4 Prozent. Grund für den Anstieg sei hauptsächlich eine Gesetzesreform, die viele Betroffene abgewartet hätten.