Die Stadt Frankfurt will mit engeren Taktungen, längeren Zügen und dem Ausbau des bestehenden Netzes ihr Straßenbahnangebot weiterentwickeln.

Straßenbahnstrecken ließen sich leichter realisieren als U-Bahnstrecken, erklärte Verkehrsdezernent Oesterling (SPD) am Montag. Die Pläne sollen in den kommenden Jahren schrittweise umgesetzt werden. Bahnen sollen grundsätzlich im 10-Minuten-Takt fahren, auf Strecken mit zwei Linien entstehe so ein 5-Minuten-Takt. Vorhandene Strecken sollen reaktiviert werden.