Verkehrssünder haben den öffentlichen Kassen im Jahr 2019 deutliche Mehreinnahmen beschert.

So gingen bei der Zentralen Bußgeldstelle des Landes über 1,34 Millionen Anzeigen ein. Das sei ein Zuwachs von 62.000 gegenüber 2018, teilte das Regierungspräsidium Kassel am Donnerstag mit. 71,6 Millionen flossen in den Haushalt. 2018 waren es noch 68 Millionen.