Nur rund 41 Prozent der Bushaltestellen im Land sind ganz oder weitgehend barrierefrei.

Das teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Landtag mit. Bei den U- und Straßenbahnen liege der Anteil "überwiegend deutlich höher". In Frankfurt seien etwa 96 Prozent der U-Bahnhöfe barrierefrei, im Kreis Darmstadt- Dieburg alle Straßenbahnhaltestellen.

Die Kommunen sind per Gesetz verpflichtet, den Nahverkehr vollständig für Rollstuhlfahrer nutzbar zu machen. Aktuell gibt es noch Ausnahmen, die ab 2026 nicht mehr erlaubt sein sollen.