Rund 1.000 Beschäftigte haben gegen Schließungspläne des Autozulieferers Continental in Südhessen und dem Rhein-Main-Gebiet protestiert.

Begleitet von Warnstreiks im Werk Babenhausen (Darmstadt-Dieburg) versammelten sich am Donnerstag die Demonstranten bei einem Autocorso mit 300 Fahrzeugen und anschließender Kundgebung in Offenbach, wie IG Metall berichtete.

Der Dax-Konzern will Fertigung und Teile der Entwicklung im Werk Babenhausen bis 2025 schließen, bis zu 2.400 Arbeitsplätze würden laut Firmenangaben wegfallen. Die Gewerkschaft sprach von 2.600 Arbeitsplätzen. Ebenfalls von der Schließung bedroht ist das Elektronik-Zulieferwerk in Karben (Wetterau) mit rund 1.100 Beschäftigten, die in Offenbach mit einer Delegation vertreten waren.