Der Molkerei-Konzern Schwälbchen stellt sich nach Rekordzahlen in seinem Jubiläumsjahr auf ein schwächeres Geschäft 2019 ein.

Weil der Frühsommer weniger heiß war als im Vorjahr, sei die Nachfrage nach Frischprodukten und Mix-Getränken in den ersten sechs Monaten schwächer gewesen, sagte Unternehmenschef Günter Berz-List der Deutschen Presse-Agentur in Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus). Der Umsatz der Gruppe werde nach vorläufigen Zahlen daher um 2,3 Prozent auf rund 92 Millionen Euro zum Halbjahr abnehmen, erklärte Berz-List.