Nach dem Wurstskandal bei Wilke in Twistetal (Waldeck-Frankenberg) fordert der Bundesverband der Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst (BLC), die kommunal organisierte Lebensmittelüberwachung neu zu strukturieren.

Der aktuelle Fall zeige, wie wichtig eine von der kommunalen Politik unabhängige Lebensmittelüberwachung sei, sagte Verbandschef Lehmann am Samstag in Mainz. Zwar gebe es in Hessen wie auch in anderen Bundesländern ein landesweites Kontrollteam, das dürfte aber "selten selbst agieren".

Der Verband dringt deswegen darauf, dem interdisziplinären Team Entscheidungsbefugnisse zu erteilen.