Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen (Offenbach) erhält für 415 Millionen Euro ein neues Gebäude.

Der Komplex gegenüber dem derzeitigen Sitz werde mit modernster Technik und hochwertigen Laboren ausgestattet sein, teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit. Die Aufwertung sei nötig, weil der alte Bestand auf längere Sicht an seine Grenzen stoße. Für Planung und Bau sind rund zehn Jahre veranschlagt. Die Behörde mit rund 800 Mitarbeitern ist unter anderem für die Zulassung von Medikamenten und die wissenschaftliche Beratung der Bundesregierung zuständig.