Trotz Corona will die neue Autobahngesellschaft des Bundes auch in Südhessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland pünktlich am 1. Januar 2021 starten.

Die künftig dafür zuständige Niederlassung West im rheinland-pfälzischen Montabaur soll nach eigenen Worten "in den Folgejahren das größte Bestandsnetz aller bundesweit zehn Niederlassungen betreuen". Ihr künftiger Leiter Neuroth sagte der dpa: "Es wird ein Kraftakt." Die Reform soll für schnelleres Bauen und Planen, weniger Staus und mehr Infos für Autofahrer sorgen. Gesucht werden noch rund 150 Fachkräfte.